ACT TELEFONIE Siemens

Mit ACT! telefonieren: TAPI, CTI, Wahlhilfe, Anrufererkennung, Telefone, Telefonfelder

Moderatoren: Ingrid Weigoldt, Schlesselmann, Robert Schellmann

Antworten
Act_tom
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 13. Februar 2004, 09:38

ACT TELEFONIE Siemens

Beitrag von Act_tom »

Hallo

Wir benutzen die telefone Siemens Optiset E Advance Und den Siemens Optiset e Control adapter also über eine seriele schnittstelle.
Welche treiber muss ich da benutzen?

und welche einstelleungen sind notwendig?
Auserdem wie teste ich die verbindung zwischen den Laptop und dem Telefon ob alles richtig angeschlossen ist?Muss ich noch irgendwelche einstellungen am Telefeon vornehmen?
Gibts eine anleitung für die Anbindung der schnittstelle.Ich weis ja nicht mal ob alles richtig angeschlossen ist.
Hab mal den treiber callBridge TA versucht zu installieren, nur wenn ich auf weiter gehe dann kommt "suche nach endgerät" später zeigt er mir an, dass keine verbindung existiert.
Ich hoffe sie könne mir weiter helfen

Gruss

ACT_TOM

Robert Schellmann
Beiträge: 1674
Registriert: Samstag 14. April 2001, 02:00
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Schellmann »

Hallo ACT_TOM,

ich kenne mich mit Siemens-Geräten leider nicht aus. Auf der folgenden Internetseite wird ein Softwarepaket "CallBridge TA" genannt, welches ein TAPI-Service (damit ist wohl der TAPI-Treiber gemeint) für "optiset E via V.24" beinhaltet.

http://www.siemens.com/index.jsp?sdc_p= ... 3733285674&

Das scheint die korrekte Software zu sein, denn mit V.24 ist die serielle Schnittstelle gemeint.

Wenn Sie zwei Serielle-Anschlüsse am Rechner haben, muss man häufig bei der Konfiguration des Treibers die Nummer des Anschlusses angeben (COM1: oder COM2:), an welchem das Gerät angeschlossen ist.

Es wird auf der Seite eine deutsche Anleitung erwähnt, die mit in dem Softwarepaket enthalten sein soll.

Gruß
Robert Schellmann
Bild MSControl4 - wird Ihre ACT!-Daten zum Rotieren bringen...

Ingrid Weigoldt
Beiträge: 3027
Registriert: Donnerstag 24. April 2003, 02:00
Wohnort: Viernheim

Beitrag von Ingrid Weigoldt »

Hallo Act_tom,

hat das denn nun geklappt? Bin bei einem Kunden genau auf diese Konstellation gestoßen und hoffte auf positive Ergebnisse aus dem Forum dazu.
Schöne Grüße aus Viernheim
Ingrid Weigoldt

Robert Schellmann
Beiträge: 1674
Registriert: Samstag 14. April 2001, 02:00
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Schellmann »

Hallo Siemens-Telefon-Anwender,

wenn bei der ACT! Wählhilfe die Nummer angewählt wird, und dann die Leitung unterbrochen wird, hilft unser ACT! AddOn DialField weiter.

Gruß
Robert Schellmann
Bild MSControl4 - wird Ihre ACT!-Daten zum Rotieren bringen...

Herbert Bernauer
Beiträge: 172
Registriert: Montag 20. Dezember 2004, 16:52
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Telefonie mit Siemens-TK-Systemen über CallBridge

Beitrag von Herbert Bernauer »

Bei der Hicom 100 E benötigen Sie die CallBridge, die für TA konfiguriert sein muß. Sie müssen TA konfigurieren und können dann das Endgerät suchen, z. Beispiel Optiset E memory. Die Com-Schnittstelle legt er Ihnen vor und Sie bestätigen. Dann müßte es funktionieren.
Vorausgesetzt, Sie haben im Apparat einen Daten-Adapter eingesteckt mit einer V 24 - Verbindung zum Rechner. (Com-Port) Wichtig:
Im Apparat darf keine phone-Adapter stecken für Maset-Slave Betrieb!

Windows enthält die Systemdatei TAPI32.DLL. Sie bildet in Richtung Telefon-Applikation die TAPI-Schnittstelle und in Richtung CallBridge die TSP-Schnittstelle. So wird ermöglicht, daß Telefon-Applikationen aus dem Windows-Betriebsystem heraus Telefone ansteuern können. Die TAPI32.DLL bietet der Telefon-Applikation ihre Service an und berichtet mit Hilfe von Messages über durchgeführte Aktionen und Ereignisse.

Das Optiset E Telefon wird über das V.24-Kabel direkt mit dem PC verbunden.

So sollte es funktionieren.

Gruß
Herbert W. Bernauer

xc-skater
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 17:30

Wahlhilfe über Fritzcard

Beitrag von xc-skater »

Ich habe bisher vergeblich versucht, mein Systemtelefon Octophon28 mit Controladapter an die Anlage Octopus E10 verbunden, die Wahlhilfe beizubringen.

Da sowieso eine Fritzcard im PC installiert ist, die am internen S0-Bus der Anlage angeschlossen ist, kann man, wenn man die assoziierte Wahl für die Fritzcard zuläßt, für das Systemtelefon wählen. Es muß dann aber die spontane Amtsholung ausgeschaltet sein. Dies kann man in der Systemverwaltung einstellen (notfalls über gebackupte Seiten der www.Hicom-faq.de Website schlaumachen - die Originalseiten sind leider vom Netz genommen)

Wenn man dann über den AVM Tapi-Treiber die Act-Telefonie einrichtet, und die Vorwahlnummern z. B. 7567 15 0 eingibt, dann funktioniert es wunderbar!
7567 steht für *67, welche das Systemtelefon auf Freisprechen schaltet
15 für die Nummer des Systemtelefons
0 für die Amtsholung

HansW

Antworten